Spartentrainerausbildung im BLV „BLV-Fachausbilder (Sportart)“

Die Ausbildung beim BLV umfasst neben der Basisausbildung zum BLV-Ausbilder (Basis), die Trainerausbildung in der jeweiligen Sportart. Die Basis-Ausbildung und die spartenspezifische Trainerausbildung (BLV-Fachausbilder Sportart) vermitteln die grundsätzlichen Anforderungen einer tierschutzgerechten Ausbildung.
Der BLV bietet folgende Sportarten an:


Regelungen BLV Spartenausbilderscheine
 

  • Die Spartenseminare werden durch den jeweiligen BLV Obmann(frau) der Sportart oder durch eine von ihm beauftragte Person durchgeführt
  • Die Prüfung zum BLV Spartenausbilder wird vom jeweiligen BLV Obmann(frau) der Sportart abgenommen
  • Bei der schriftlichen Prüfung müssen mindestens 70% der Gesamtpunktzahl erreicht werden
  • Der/die Teilnehmer/in kann nach erfolgreicher Prüfung zu Schulungszwecken im BLV eingesetzt werden
  • Der BLV Spartenausbilderschein ist nur innerhalb des BLV gültig und erlischt bei Austritt aus dem Verband. Der Trainerschein ist bei Austritt an die BLV Geschäftsstelle zu schicken
  • Der BLV Spartenausbilderschein darf nur für die Ausbildung innerhalb des BLV/dhv verwendet werden, nicht für private oder kommerzielle Zwecke.



Spartenausbilder Prüfung „BLV-Fachausbilder (Sportart)“ – Durchführung

Für die Inhalte der spartenspezifischen Aus- und Fortbildung in den jeweiligen Sparten sind die jeweiligen Obleute zuständig.

Der Prüfung selbst wird ein eigenes Vorbereitungsseminar (mit BLV Seminarnummer) für die Spartenausbilderprüfung in der jeweiligen Sportart vorgeschaltet. Der Besuch ist Voraussetzung, um dann an der Prüfung zum Spartenausbilder antreten zu können. Beides findet an einem Wochenende statt.  

Die Anforderungen, Voraussetzungen und den Ablauf einer spartenspezifischen Ausbildung zum „BLV-Fachausbilder (Sportart)“ finden Sie unter der jeweiligen Sportart:
Die Anmeldung zu den Seminaren „BLV-Fachausbilder (Sportart)“ finden Sie unter
BLV Ausbildung – BLV Sport u. Vereins Seminare 2021

 

Gebrauchshundesport (IGP)


•   Qualifikationsvoraussetzungen:
    - BLV-Basisschein oder in Ausbildung dazu
    - Spartenspezifische Seminare:  je ein Seminar in Abt. A, B, C
    - Hundesportliche Leistungen:  Nachweis einen Hund in IGP 1 oder IPO 1 oder FH1
      selbst ausgebildet


•   BLV-Fachausbilder IGP:
    Anmeldung: Einladung zu den Lehrgängen über BLV Homepage
    Wann sind die Prüfungen: meistens vor oder nach der Saison genaue Termine werden auf der BLV Homepage veröffentlicht
    Wie laufen die Prüfungen ab: mündlicher und praktischer Teil
    Unterlagen/Handouts: PO-IPO

•   Obmann für IGP
    Hans-Gunter Platzer
    E-Mail: ofg(at)blv-hundesport.de

•   BLV-Fachausbilder Fährtenleger:
    Anmeldung: Einladung zu den Lehrgängen über BLV Homepage
    Wann sind die Prüfungen: meistens vor oder nach der Saison, genaue Termine werden auf der BLV Homepage veröffentlicht
    Wie laufen die Prüfungen ab: schriftlicher und praktischer Teil
    Unterlagen/Handouts: PO-IPO

    Fährtenlegerschein Stufe 1 und 2 (gemäß BLV Ausbildungsrichtlinie für Fährtenleger vom 09.08.2020)

       Stufe 1: Abteilung A, IGP2 und 3, FPr. 2 und 3 sowie Gleichwertiges
       -  Teilnahme an mindestens drei Aus- und Fortbildungsmaßnahmen im BLV vor Erwerb des SKN/FL.
       -  Nachweis der körperlichen Fitness für die Tätigkeit als FL durch praktisches Fährtenlegen
       -  Kenntnisse über die Anatomie der Nase des Hundes usw.
       -  Geländekunde und – ansprache
       -  Fährtenlegen in der Praxis

       Stufe 2: Fährtenleger IFH1, IFH2, IGP-FH
       Für FL IFH 1, IFH 2, IGP-FH sind weitergehende besondere Voraussetzungen
       zu beachten. Dies sind insbesondere:
       -  der Nachweis der besonderen körperlichen Fitness durch praktisches
          Fährtenlegen
       -  schnelles Erkennen und Umsetzen der Geländeeigenschaften und Entfernungen
          theoretisch und praktisch
       -  die besonderen theoretischen und praktischen Anforderungen für Fährtenleger
          in den Bereichen IFH 1, IFH 2 und IGP-FH sind durch praktisches Legen
          der Fährten nachzuweisen
       -  Nachweis des SKN des BLV für Ausbilder und FL im Fachbereich Gebrauchshundesport


•   BLV-Fachausbilder Schutzdiensthelfer:
    Anmeldung: Einladung zu den Lehrgängen über BLV Homepage
    Wann sind die Prüfungen: meistens vor oder nach der Saison genaue Termine werden auf der BLV Homepage veröffentlicht
    Wie laufen die Prüfungen ab: schriftlicher und praktischer Teil
    Unterlagen/Handouts: PO-IPO

    Stufe 1: Vereinshelfer im Schutzdienst
    Stufe 2: Wettkampfhelfer im Schutzdienst
    Stufe 3: Lehrhelfer im Schutzdienst (LH)


    Voraussetzungen für alle Stufen: siehe Ausbildungsrichtlinie des BLV für Schutzdiensthelfer 2019
•   Weiterbildungen: je nach Stufe zwei/drei Stützpunkttrainings innerhalb von zwei/fünf Jahren

Obedience

•   Qualifikationsvoraussetzungen:
    - BLV-Basisschein oder in Ausbildung dazu
    - Spartenspezifische Seminare:  Besuch von Obedience Seminaren
    - Hundesportliche Leistungen:  
    Nachweis über einer bestandenen Obedience Prüfung mindestens in der Klasse 1

•   Obfrau für Obedience

    Brigitte Stellner
    E-Mail: ofo(at)blv-hundesport.de

•   BLV-Fachausbilder Obedience:
    Anmeldung: über OfO
    Wann sind die Prüfungen: einmal im Jahr, bei der Stewardprüfung (meist Ende Februar)
    Wie laufen die Prüfungen ab: schriftlicher und praktischer Teil
    Unterlagen/Handouts: werden nach der Anmeldung durch den OfO versandt
•   Stewardausbildung:
    Voraussetzung BLV Fachausbilder Obedience

•   Weiterbildungen:
Weiterbildungen und Stewardschulungen mit BLV-Nr.

 

Rally Obedience


•   Qualifikationsvoraussetzungen:
    - BLV-Basisschein oder in Ausbildung dazu
    - Spartenspezifische Seminare:  Besuch von RO-Seminaren
    - Hundesportliche Leistungen:  
      einen Hund in Rally Obedience Prüfung Klasse 1 mit Qualifikationsvoraussetzung
      zu Rally Obedience Klasse 2, ggf. einen Hund in RO Senior (nach Prüfung des
      Einzelfalls) selbst ausgebildet und auf einer Prüfung erfolgreich geführt

•   Obfrau für Rally Obedience
     Vera Mayer
     E-Mail: ofro(at)blv-hundesport.de

•   BLV-Fachausbilder Rally Obedience:

     Anmeldung: über OfRO oder OfRO KG
     Wann sind die Prüfungen: nach Bedarf
     Wie laufen die Prüfungen ab: schriftlicher und praktischer Teil (Planung, Aufbau des Parcours, Führung eines HF durch den Parcours)
     Unterlagen/Handouts: werden nach der Anmeldung durch den OfO versandt

•   Weiterbildungen:
Weiterbildungen RO mit BLV-Nr.

    Stewardausbildung
    Voraussetzung: Spartenausbilder in Rally Obedience

 

Treibball


•   Qualifikationsvoraussetzungen:
    - BLV-Basisschein oder in Ausbildung dazu
    - außerdem mindestens eine der folgenden Qualifikationen:
    - vorhandene Treibball-Ausbildung oder Besuch von Treibball-Seminaren
    - Qualifikation für Klasse 1 nach dhv- oder anderem Reglement
    - einen eigenen Hund, der einen Ball aus 10m (medi 7m, mini 5m) ins Tor schiebt
      Wer keine der Voraussetzungen erfüllt, meldet sich bei Kathrin Mosandl (Obfrau für Treibball) direkt per Email.

•   Obfrau für Treibball
    Kathrin Mosandl
    E-Mail: oftb(at)blv-hundesport.de

•   BLV-Fachausbilder Treibball:
    Anmeldung: über OfTB oder OfTB KG
    Wann sind die Prüfungen: zweimal im Jahr, vor und nach der Saison
    Wie laufen die Prüfungen ab: schriftlicher und praktischer Teil
    Schriftlich: Überprüfung der Kenntnis Prüfungsordnung Treibball dhv, Entwurf eines Lauf 2
    Praktisch: Training mit einem Hundeführer und Hund am Platz, Aufbau der Bälle für eine Leistungsklasse.

•   Die Trainerausbildung findet an zwei Tagen statt, vorzugsweise ein Wochenende.
    Tag 1 (Vorbereitungsseminar) Theorie und Praxis, Tag 2 findet die Trainerprüfung statt

•   Nächster Termin:
    Unterlagen/Handouts: Treibball PO, Handout

•   Weiterbildungen: Weiterbildungen TB mit BLV-Nr.

 

Turnierhundsport


•   Qualifikationsvoraussetzungen:

    - BLV-Basisschein oder in Ausbildung dazu
    - Spartenspezifische Seminare:  THS-Seminar mit BLV-Nr.
    - Hundesportliche Leistungen: Nachweis über die Teilnahme an mindestens 10 Vierkämpfen einen Hund in VK 1 erfolgreich geführt
                                     
•   Obmann für Turnierhundesport
    Peter Mahr
    E-Mail: oft(at)blv-hundesport.de

•   BLV-Fachausbilder THS:
    Anmeldung: über OfT oder OfT KG oder BSA
    Wann sind die Prüfungen: nach Bedarf
    Wie laufen die Prüfungen ab: schriftlicher und praktischer Teil
    Unterlagen/Handouts: ALF, PO-THS, LR-Leitfaden

•   Weiterbildungen: Weiterbildungen THS mit BLV-Nr.

 

Mondioring


•   Qualifikationsvoraussetzungen:
    - BLV-Basisschein oder in Ausbildung dazu
    - Spartenspezifische Seminare:  Mondioring-Seminare mit BLV-Nr.
    - Hundesportliche Leistungen:  
      Nachweis einen Hund mind. in Cat 1 geführt und erfolgreich bestanden

•   Obmann für Mondioring
    Alexander Kurras
    E-Mail: mondioring(at)blv-hundesport.de

•   BLV-Fachausbilder Mondioring:
    Anmeldung: über OfM oder OfM KG
    Wann sind die Prüfungen: nach Bedarf
    Wie laufen die Prüfungen ab: schriftlicher/mündlicher und praktischer Teil
    Unterlagen/Handouts: PO

•   Weiterbildungen: Weiterbildungen Mondioring mit BLV-Nr.

 

Hoopers


•   Qualifikationsvoraussetzungen:
    - BLV-Basisschein oder in Ausbildung dazu
    - Spartenspezifische Seminare: Teilnahme am Hoopers Trainer Seminaren
    - Hundesportliche Leistungen:  ein bestandener Lauf bei einem VDH Hoopers Turnier

•   Obmann für Hoopers
    Markus Zils
    E-Mail: ofh(at)blv-hundesport.de

•   BLV-Fachausbilder Hoopers:
    Anmeldung: über OfH oder OfH KG
    Wann sind die Prüfungen: nach Bedarf
    Wie laufen die Prüfungen ab:
      - schriftlicher Teil: Prüfungsordnung Hoopers und Parcoursbau/Lauflinien aus
        dem Richterleitfaden Hoopers (die Schwerpunkte werden rechtzeitig bekannt gegeben)
      - praktischer Teil: Parcoursaufbau, Trainingsaufbau, technische Übungen in der Praxis

      Unterlagen/Handouts: werden nach der Anmeldung durch den OfH versandt
      Die Trainerausbildung findet an zwei Tagen statt, vorzugsweise ein Wochenende.
      Tag 1 (Vorbereitungsseminar) in Theorie und Praxis,
      Tag 2 findet die Trainerprüfung statt

•   Nächster Termin:

•   Weiterbildungen: Weiterbildungen OfH mit BLV-Nr.

 

Agility


•   Qualifikationsvoraussetzungen:

    - BLV-Basisschein oder in Ausbildung dazu
    - Spartenspezifische Seminare:  Besuch von Agility Seminaren
    - Hundesportliche Leistungen:  
      Nachweis von mindestens 5 Starts mit mindestens Wertnote GUT bei Agility-
      Prüfungen des dhv, hierbei müssen mindestens 3 Prüfungen im Level A1 abgelegt
      sein. 2 Prüfungen können im Level Beginner oder Senioren nachgewiesen werden.

•   Obmann für Agility
    Udo Nienkemper
    E-Mail: ofa(at)blv-hundesport.de

•   BLV-Fachausbilder Agility:
    Anmeldung: über OfA
    Wann sind die Prüfungen: nach Bedarf
    Wie laufen die Prüfungen ab: schriftlicher und praktischer Teil
    Unterlagen/Handouts: ALF, PO-Agility

•   Weiterbildungen: Weiterbildungen Agility mit BLV-Nr.

 

Flyball


•   Qualifikationsvoraussetzungen:
    - BLV-Basisschein oder in Ausbildung dazu
    - Spartenspezifische Seminare: Seminare in Flyball
    - Hundesportliche Leistungen:  Teilnahme an mind. 10 Flyball Turnieren

•   Obmann für Agility
    Frank Hoffmann
    E-Mail: flyball(at)blv-hundesport.de

•   BLV-Fachausbilder Flyball:
    Anmeldung: über OfF oder OfF KG
    Wann sind die Prüfungen: nach Bedarf
    Wie laufen die Prüfungen ab: schriftlicher und praktischer Teil
    Unterlagen/Handouts:

•   Weiterbildungen: Weiterbildungen OfF mit BLV-Nr.

 

Rettungshundesport


•   Qualifikationsvoraussetzungen:
    - BLV-Basisschein oder in Ausbildung dazu
    - Spartenspezifische Seminare:  Besuch von RHS-Seminaren
    - Hundesportliche Leistungen:
      Nachweis einen Hund in einer der Sparten Rettungshund entweder in Fläche,
      Trümmer oder Mantrailing auf einer Prüfung vorgestellt und bestanden

•   Obfrau für Rettungshundesport
    Martina Meister
    E-Mail: ofrh(at)blv-hundesport.de

•   BLV-Fachausbilder RHS (Rettungshundesport):
    Anmeldung: über OfRHS oder OfRHS KG
    Wann sind die Prüfungen: einmal im Jahr
    Wie laufen die Prüfungen ab: schriftlicher und praktischer Teil
    Unterlagen/Handouts: Sparten ALF

•   Nächster Termin:

•   Weiterbildungen: Weiterbildungen RHS mit BLV-Nr.