Dog Dancing...

...ist eine relativ junge Sportart und hat ihren Ursprung auch in Amerika und bietet jedem Hund und Mensch egal wie alt, schnell oder langsam, ob groß oder klein, die passende  Kür zu einer angemessenen Musik.
Den Rhythmus dazu, kann jeder nach seiner eigentlichen Beweglichkeit und der des Hundes bestimmen.

Der Hund wird durch kleinste Körpersignale und verbale Kommandos gelenkt. Die Tanzfiguren werden vom Mensch-Hund-Team im Rhythmus der Musik teils gegeneinander, teils auf Distanz getanzt. Angefangen wird mit kleinen Schritten und kurzen Bewegungen, die später miteinander verbunden und dem Takt der Musik angepasst werden.

Es gibt Dogdancing-Turniere in unterschiedlichem Rahmen, bis hin zu internationalen Turnieren. Grundsätzlich wird bei Turnieren unterschieden zwischen Funklassen und offiziellen Klassen.

Download internationales Reglement: http://www.dogdance.info/de/reglement